ALTE FEUERWACHE 
Bühne

Köln, Melchiorstraße 3

Samstag, 19. März 2022

20 Uhr

DAS SCHWEIGEN DER DAFNE

Musiktheater für eine Tänzerin, einen Schauspieler, Kammerensemble

Mit:

Anna Magdalena Beetz – Dafne

Alexander Steindorf – Apoll

Christina C. Messner – Violine

Janko Hanushevsky – E-Bass

Dorrit Bauerecker – Akkordeon

Norbert Krämer – Schlagwerk

Christina C. Messner – Komposition

Georg Beck – Libretto

Anna Magdalena Beetz – Inszenierung 

Anna Magdalena Beetz/Annick Pütz – Choreographie
 

Monika Frenz – Bühne

Ele Bleffert – Kostüme

Ela Schu - Regieassistenz

Violetta von der Heydt – Management

15 € / 10  €

Tickets unter: tickets@dafne.online
Anmeldung erforderlich

Es gelten die aktuellen Coronaschutzverordnungen des Landes Nordrhein-Westfalen.

siehe unten:

Dafne in Corona-Zeiten

Fotos © Michael Zerban
© Michael Zerban.jpeg

​Ein Stück über Suche und Sucht, ​über Angst und Gewalt.

Ein Stück über Metamorphosen

–  und wohin sie uns treiben.​

© Michael Zerban.jpeg

Dafne, die erste Liebe des Apollhat unzählige Namen.

Dafne ist auch Daphne Caruana Galizia.

© Michael Zerban.jpeg

Ein Stück über Begehren und Nicht-Begehren,

über das Hingezogensein, das nicht mehr loslassen kann,

über das Abgestoßensein, das ein Widerstehen ausbilden muss.

© Michael Zerban.jpeg

"Ich bin eine Frau, und sie sind es nicht gewohnt,

dass Frauen sich nicht mit dem Platz begnügen,

auf den sie ihrer Meinung nach gehören."

Daphne Caruana Galizia:

Sag die Wahrheit, auch wenn deine Stimme zittert

Die Aufzeichnungen der ermordeten maltesischen Journalistin

© Michael Zerban.jpeg